Stimme & Kontrabass

 

 

« Ein atemberaubendes Konzert. Experimentieren. Wir befinden uns im urbanen Dschungel. Wir befinden uns in einer Bar. Wir sind auf dem Dach eines Londoner Gebäude. Wir befinden uns auf der Strasse, und die Musik begleitet uns. Solange es Stimmen wie die von Sascha und Instrumente wie das von Laurent gibt, wird alles gut gehen. »

                                                                                                                                   Paulo Lobo 

ECHO aus JAPAN

“The Wee Hours”.

Die deutsch-luxemburgische Sängerin Sascha Ley & der französische Bassist Laurent Payfert haben dieses Debütalbum im Jahr 2015 nach drei Jahren Liveauftritten veröffentlicht. Es ist nicht der geläufige Stil, bei dem der Bass die Stimme begleitet. Ley benutzt Texte, Scat, instrumentale und experimentelle Wege sowie eine theatralische Annäherung an ihren Gesang. Der perkussiv versierte Bass setzt im Spiel Pizzicato über Loops  des Bogens ... Ein außergewöhnliches und beispielloses Duo aus diesem Land. Anders auch als z.B. Sheila Jordan und Arild Andersen,  fällt mir kein mit ihnen vergleichbares Duo ein. In ihrer Art, die Stimme wie ein Instrument einzusetzen und den perkussiven Einsatz des Basses zusammen mit der Schichtung von Loops als Ergänzung zu nutzen, ist das Duo in der Luxemburger Jazzszene einzigartig.

Hiroki Sugita, Jazz Perspectives (JPN), August 2017

 

 

ECHOS vom CREST JAZZ VOCAL August

Sascha Ley ist eine komplette Künstlerin, Theater-und Filmschauspielerin, Autorin von Performances (..) und auch Sängerin. Sie wird von ihrem treuen Bassisten Laurent Payfert begleitet. Das Duo bietet uns einen Vocal-jazz-set, der virtuos und esoterisch ist. Ein gut eingespieltes Duo, das sich auswendig kennt. Sascha vokalisiert Gesang und Geräusch, sampelt sich. Der Kontrabass folgt, begleitet, schreitet voraus. Osmose. Die Universen sind vielfältig, man erlebt romantische Kompositionen, experimentelle Jazzsequenzen und sogar ein Blues von Led Zeppelin. Eine hochkarätige stimmliche Beherrschung (..)

Jazz-Rhône-Alpes 3/8/17 (FR)

 

 

 

ECHOS aus UK

Die luxemburgische Sängerin Sascha Ley und der französische Bassist Laurent Payfert bilden ein bemerkenswertes Duo, dessen wunderbar alles einbindende Musik sowohl vertrauten Liedern frisches Leben einhaucht als auch kühne neue Richtungen einschlägt, wobei sich Saschas wortlose Vocals mit Laurents freiem melodischem Spiel verflechten. Hypnotisch und fesselnd. Gateshead Festival Newcastle 2017

 

 

 

 

ON AIR

25.02.2017 Radio ARA

14h00 - 15h00

 

 

PRESSE

JAZZTHING November 2016

Sascha Ley ist ein Multitalent: Schauspielerin, Regisseurin und natürlich Jazzsängerin. Im Duo mit dem französischen Kontrabassisten Laurent Payfert entwirft sie mit facettenreicher Altstimme einen berückenden Modern Jazz.  Martin Laurentius, Jazzthing 11/16

 

ECHO zum FESTIVAL JAZZ EN SOL MINEUR, Longwy (F) :: August 2016 

Sascha Ley und Laurent Payfert im Konzert zu hören und zu sehen ist schon etwas Besonderes. Auf der einen Seite: eine Frau, Sängerin, Komponistin, Schauspielerin, kurz gesagt eine vollkommene Künstlerin, die sich selbst wie dem Publikum ein immenses Vergnügen damit bereitet, ihre Stimme zu erkunden, sie in alle Richtungen zu verbiegen. Auf der anderen Seite: ein Mann und seine zweite Hälfte, sein Kontrabass, den er durch und durch kennt. Von Auszügen aus ihrem Album „The Wee Hours“ über Covers bis hin zu stürmischen Improvisationen: man verlässt ein Konzert von Sascha Ley und Laurent Payfert mit Balsam fürs Herz. Das Publikum will nicht aufhören zu applaudieren. Am Ende verlassen die Zuschauer hingerissen den Saal. (Gesamte Kritik lesenKévin Kroczek, Land Kultur 08/16

 

 

 

PRESSESTIMMEN :: ALBUM

Die Vokalkünstlerin aus Luxemburg, auch Schauspielerin und Komponistin, sucht ihresgleichen in Europa, wenn man so sagen darf. Klangvoll, ausdrucksvoll mit atemberaubenden Texten. Sie benutzt natürlich die Stimme, nicht nur um Texte zu sprechen/singen, sondern schmückt diese auf bewegende Art aus. Eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Sängerin, Musikerin.
Begleitet wird sie von dem Bassisten Laurent Payfert, verbunden mit der ganzen Bandbreite der akustischen Musik, ein hinreißender Solist. In jedem Titel steckt eine Menge an Erzählung, Schauspielerei und Improvisations-Kunst. Musik und Schauspiel – auf einzigartige Weise verbunden.


11/15 Hans-Jürgen von Osterhausen, JAZZ PODIUM (DE)

Weitere Besprechungen 

 

 

Upcoming

See you in winter!

 

30.11.17

House 17 Luxembourg

Listen 

 

Watch the concerts on our

YOUTUBE CHANNEL

 

Live THE WEE HOURS album snippets SOUNDS 

  

Order your album HERE